In News, Uncategorized

Levi von HADI.APP: „Glaube jetzt an die Idee umso mehr“

Wenn man Levi Akgün zum ersten Mal trifft, lernt man ihn als umtriebigen Unternehmer kennen. Sehr kommunikativ, auf vielen Veranstaltungen unterwegs, Leiter einer eigenen Medienagentur. Und Startup-Gründer. Sein Projekt: HADI.APP.

Die Entstehungsgeschichte zu HADI hat auch mit einer persönlichen Erfahrung zu tun. Vor Jahren wirkte Levi bei einem Web-Projekt mit, bei dem Händler Angebote online einstellen können. Parallel war er privat selbst auf der Suche nach einem Malerfachbetrieb und fand diese Angebotssuche umständlich und langwierig. Das Zündinitial für eine Vermittlungsplattform, auf der branchenübergreifend Handwerker und Dienstleister mit Kunden vernetzt werden.

Die HADI.APP in der Angebotsansicht

In der HADI.APP finden Privatpersonen per Standortsuche Betriebe aus ihrer Umgebung, können ihren Auftrag mit Fotos und Videos als Anfrage an mehrere Unternehmen konkretisieren und erhalten passende Angebote. Nur noch das beste davon ausgewählt und das Projekt kann starten. HADI soll dadurch für beide Seiten, Betriebe wie Privatpersonen, attraktiv sein. B2B-Kunden beispielsweise können öffentliche Ausschreibungen über HADI starten.

Pläne für die Zukunft gibt es viele. So unter anderem den Auftragsradar für Betriebe, „Handwerker des Monats“, um Kunden stärker einzubinden oder eigene Tools für Gemeinden. Aktuell ist Levi jedoch auf der Suche nach Kooperationspartnern für “HADI hilft”. Dabei sollen sich Personen für handwerkliche Hilfe an HADI wenden. Geholfen werden soll damit vor allem hilfsbedürftigen, einkommensschwachen Familien, die sich teure Handwerksarbeiten oder Reparaturen nicht leisten können. Momentan sucht das Startup dafür noch nach Unterstützung etwa durch Materialen oder Dienstleistungen durch Unternehmen, die von der medialen Berichterstattung profitieren können. 2018 wird dann einer Familie im Monat geholfen. Für alle Seiten eine Win-Win-Situation.

Auf das Startup wurden schon bekannte Partner aufmerksam: Sturm Graz konnte als Kooperationspartner gewonnen werden. HADI ist nun offizieller Facebook-Partner des Vereins und ist auch mit Werbespots im Stadion vertreten. Prominentes Testimonial: Sturm-Tormann Christian Gratzei. “Es war zwar etwas Zufall dabei, aber ich war in dieser Zeit auch viel unterwegs“, meint dazu Gründer Levi Akgün.

2016 wurden auf der Crowdfunding-Plattform CONDA 104.000 Euro von 200 Investoren gesammelt. Aber auch aktuell gibt es nette Erfolgsmeldungen: Seit November gab es über 1.000 Neuregistrierungen auf der Plattform, alleine in der ersten Dezemberwoche 800 ausgesendete Anfragen an Handwerker und Dienstleister. Im vergangenen Jahr gewann HADI zahlreiche Startup-Preise, wodurch man HADI ab Ende Jänner auch auf den Sendern der RTL-Gruppe per TV-Werbung wird sehen können. Die HADI.APP schwebt momentan auf einer Erfolgslinie. Dem war in den vergangenen Jahren jedoch nicht immer so.

Levi Akgün (Mitte) und sein Team wollen mit HADI groß raus.

Zu Beginn des Projektes Anfang 2016 bremsten Probleme mit dem Gründungspartner und die voreilige Auswahl unzuverlässiger App-Entwickler den Entwicklungsfortschritt immens. Und selbst später nach dem Auftritt mit  HADI bei der Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ gab es technische Schwierigkeiten mit der Stabilität der App. Bis knapp vor dem Scheitern. Levi verhinderte den vorzeitigen Konkurs, bevor das Projekt überhaupt erst gestartet ist. Zeit für einen Neustart.

Er beschreibt sich selbst als „durch und durch Vollgas-Kämpfer“. Nach dem „Crash“, wie Levi die turbulente Anfangsphase bezeichnet, habe sich alles zum Besseren gewendet. Mit einem neuen Team an Entwicklern und dem HADI-Shop, bei dem man künftig auch gleich Baustoffe, Materialien und Werkzeug mit Sonderkonditionen dank Einkaufsgemeinschaft einkaufen wird können, stehen die Zeichen nun auf Grün. „Mir ist viel passiert. Wenn man aber an seine Idee glaubt, soll man nie aufgeben“, gibt Levi Einblick in seinen Erfahrungsschatz. „Im Rückblick muss ich mir sagen können: ‚Ich habe alles gegeben‘. Nach all dem glaube ich an die Idee umso mehr.“

Hier erfährst du mehr zu HADI.APP: https://hadiapp.at/

Fotos: HADI

Das passiert in der steirischen Gründerszene

Weitere News

Wo dein Erfolg beginnt

Unsere Partner