In IdeenTriebwerk Graz, News

Bug Crafts & retracPro sind Sieger des Startup Playground 2018

Vom 16. bis 18. November machte der Startup Playground das Grazer Coworking Space SPACELEND bereits zum 8. Mal zum Spielplatz für unternehmerische Ideen. Rund 40 kreative Köpfe brüteten beim Event des IdeenTriebwerk Graz ein Wochenende lang an ihren Startup-Ideen. Als große Sieger des 50-Stunden-Marathons zeichneten sich  Bug Crafts, retracPro und prelist aus.

Der Startup Playground ist bereits seit Jahren ein Fixtermin der Grazer Gründerszene. Auch dieses Jahr nahmen wieder kreative Köpfe aus dem deutschsprachigen Raum an diesem Intensiv-Wochenende teil. Begleitet wurden die EntrepreneureInnen dabei von internationalen Mentoren, die ihnen mit Rat und Tat in jeder Gründungsfrage zur Seite standen. Expertinnen und Experten von Google, Amazon oder Microsoft gaben sich in Graz ein Stelldichein.

Der Startup Playground startete am Freitag mit dem Teambuilding Day. Die GründerInnen trafen das erste Mal aufeinander, pitchten ihre Ideen und fanden sich in Teams von mindestens 3 Personen. Mithilfe von Teambuilding Challenges konnte das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden. Danach ging es sofort mit den Workshops weiter, die mit den Headphones von Silence Disco parallel in einem Raum stattfanden.

Der Samstag gehörte dann ganz den MentorenInnen. 16 internationale ExpertInnen von Unternehmen wie Google, Amazon, Microsoft oder Deloitte kümmerten sich um die 10 Teams und konnten in ausgiebigen Mentoring Sessions ihre Ratschläge weitergeben. “Es ist unglaublich, mit was für einer Professionalität die Gründer beim Startup Playground arbeiten. Die Ideen sind extrem innovativ!”, zeigte sich Clemens Wasner, CEO von enlite AI begeistert. Auch das IdeenTriebwerk Graz ist mit der Arbeit der Mentoren zufrieden. “Die Mentoren haben sich bis spät in die Nacht mit den Startups zusammengesetzt. So ein Engagement ist schon unglaublich, da können wir schon stolz sein”, meint IdeenTriebwerk Präsidentin Denise Vorraber.

An den Geschäftsmodellen wurde gemeinsam mit internationalen Mentoren (hier Eli Huzar von Google) gefeilt.

Am Sonntag wurde es dann Zeit, die Ideen in den Final Pitches zu präsentieren. Die GründerInnen pitchten ihr Startup nicht nur dem großen Publikum im SPACELEND, sondern auch einer prominenten Jury. Speedinvest, Pioneers, weXelerate – die großen Player der österreichischen Startup-Szene waren in dieser Jury vertreten.

Der Community Award wurde vom Publikum via Online-Abstimmungstool feedbackr vergeben. Dieser Preis ging an das Startup retracPro. Die Erfindung von Maschinenbaustudent Lukas Watzinger ist ein Apparat zur Sicherung von Equipment wie Handys oder Kameras. retracPro wird an einem Rucksack oder Gürtel  befestigt und sichert dann Equipment über einen patentgesicherten Seilmechanismus. “Besonders Einsatzkräfte können davon profitieren, aber auch Wanderer, die in der Natur unterwegs sind und ihr Handy oder ihre Kamera sichern wollen”, meint Lukas Watzinger.

Lukas Watzinger mit der Community-Siegestrophäe für retracPro (5. Pers. v.l.)

Auf den Sieger des Startup Awards wartete ein riesiges Paket aus Preisen, die ihm auf dem Weg zum Startup-Erfolg helfen sollen. Der von der Jury vergebene Preis gingen an Manuel Muhsbach und sein Startup Bug Crafts. Bug Crafts ist ein Hundefutter auf Basis von Insektenproteinen. Da immer mehr Hunde auf tierische Proteine allergisch reagieren, wollte Gründer Manuel Muhsbach eine Alternative zu herkömmlichem Futter herstellen. Wichtiger Aspekt in seinem Startup ist außerdem Nachhaltigkeit. “Die Herstellung von Proteinen von Insekten ist viel umweltfreundlicher als die von tierischen Proteinen. Außerdem legen immer mehr Hundebesitzer Wert auf Nachhaltigkeit – auch bei der Ernährung des Tieres”, erklärt Manuel Muhsbach.

Das Team von Bug Crafts beim Feiern des Erfolgs.

  • Sieger des Special-Preises der Kleinen Zeitung wurde Bug Crafts-Gründer Manuel Muhsbach.
  • Den Spezialpreis von studo gewannen die Brüder Armin und Stefan Schöpf von prelist.
  • Den Spezialpreis vom österreichischen Patentamt erhielt ebenfalls Bug Crafts.

 

Bilder: Pia Schulz / IdeenTriebwerk Graz

Das passiert in der steirischen Gründerszene

Weitere News

Wo dein Erfolg beginnt

Unsere Partner