Von der (Gründungs-)Garage in die weite Welt

Am 01. Februar 2018 fand das Finale des Gründungsprogrammes „Gründungsgarage Volume IX“ der Grazer Universitäten statt. Zehn Studierendenteams präsentierten ihre Startup-Projekte im Panoramasaal der Steirischen Sparkasse.

Die „Gründungsgarage“ hat sich als Erfolgsprojekt für die Grazer Gründerszene etabliert: Was 2013 mit einem Universitätskurs vom  Institut für Unternehmensführung und Entrepreneurship der Universität Graz zusammen mit dem Institut für Unternehmungsführung und Organisation der TU Graz begann, ist heute nach 9 Ausgaben eine der wirkungsvollsten Initiativen für Gründerinnen und Gründer am Wirtschaftsstandort. Seit dem Start 2013 wurden mehr als sechzig Teams in der Gründungsgarage begleitet, wobei mehr als 25 Unternehmen gegründet wurden oder sich aktuell in Gründung befinden. Die daraus resultierende Gründungsquote von rund 40% kann sich auch im internationalen Vergleich sehen lassen.

Das Siegerteam von Homefarmer, v.l.n.r.: Christian Buchsteiner (Deloitte), Daniel Fuchs (Homefarmer), Markus Hütter (Homefamer) , Remo Taferner (Uni Graz), Matthias Ruhri (Up to Eleven)

Der Universitätskurs, an dem Studierende und Wissenschaftler aller Studienrichtungen und Hochschulen ein Semester lang teilnehmen können, funktioniert wie ein Gründungs-Beschleunigungsprogramm für zukünftige Unternehmer: In der Gründungsgarage bringen die Teilnehmer reale Geschäftsideen mit und entwickeln diese monatelang intensiv weiter. Dabei werden sie von erfahrenen Mentoren aus der Praxis begleitet und unterstützt. Innerhalb eines Semesters werden durch diese Experten professionelle Beratungsleistungen im Wert von etwa € 50.000,- zur Verfügung gestellt.

Anfang Feber präsentierten 10 Startup-Teams der „Gründungsgarage“ – Volume IX wohlgemerkt – zum Abschluss des Semester vor einem ausgewählten Kreis an Unternehmern, Meinungsbildnern und Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ihre Gründungsprojekte im Panoramasaal der Steirischen Sparkasse. Dabei reicht die inhaltliche Bandbreite an Ideen von digitalen Motivationstrainern über Teezubereitern bis hin zu Helferlein beim Hausbau.

Zum Gewinner wählten die etwa 100 geladenen Gäste im restlos gefüllten Panoramasaal das Projekt „Homefarmer (quasi „Airbnb für Tiere“) vor dem Projekt “Coinz“ (Sammelpass-App für Android und iOS) und dem Projekt Kahli (nachhaltige Kakaolimonade aus Kakaoschalen). Für die überzeugenden Pitches gab es bei der anschließenden Prämierung Sachpreise im Wert von über € 6.000.

Alle Sieger und Verantwortlichen der Gründungsgarage Vol. IX

Martin Mader stellte dem Gewinnerteam ein Fitnesspaket im Wert von € 2.000 für das Trainingsprogramm der Löwenherz Fitness Company zur Verfügung. Arno Likar, Geschäftsführer von Likar Rechtsanwälte, stellte dem Gewinnerteam nicht nur ein Rechtsberatungs-Paket im Wert von € 1000 zur Verfügung, sondern ist auch als Mentor in der Gründungsgarage aktiv. Zusätzlich konnten sich die Gewinner über eine Beratungsleistung im Wert von € 1.000 von Deloitte Steiermark freuen. Die Grazer Startup-Schmiede Up to Eleven durfte zudem Tickets für die Up to Eleven Academy überreichen und schließlich wurden vom Geschäftsführer des Aula X Space Coworking Spaces, Jörg Kahlbacher, noch 6 Monate Co-Working zur Verfügung gestellt.

Für interessierte Studierende ist die heiße Phase der Bewerbung bereits wieder geöffnet: die Bewerbung für die Gründungsgarage Vol. X ist online bis 09. März 2018 möglich. Weitere Informationen zur Gründungsgarage gibt es unter www.gruendungsgarage.at.

Das passiert in der steirischen Gründerszene

Weitere News

Wo dein Erfolg beginnt

Unsere Partner