In News

WESUAL: Speisen perfekt in Szene gesetzt

Wenn eine Branche den Innovationsdruck gut kennt, dann ist es die Gastronomie. Ob Superfood, Craft Beer oder generell erhöhtes Gesundheitsbewusstsein beim Essen – was morgen auf den Tisch kommt, wird durch neue Food-Trends bestimmt. Hinzu kommt der Wunsch zur Vielfalt. Restaurants sehen sich unter Zugzwang, auf diese Trends schnell zu reagieren. Regelmäßig wechselndes Angebot passend zur Saison, zu speziellen Festtagen oder sogar zur bestimmten Tageszeit zu bieten, ist quasi Pflicht.

Also fünf Mal täglich die Angebotstafel abändern? Das steirische Startup WESUAL hat sich dieses Problems angenommen. Das Team rund um drei junge Gründer und ein motiviertes Team hilft Anbietern in Gastronomie, Hotellerie oder Einzelhandel dabei, ihr Angebot modern und vor allem zeitsparend zu präsentieren. Und das außerordentlich innovativ.

Mit WESUAL CLICK können beispielsweise hochwertige Food-Bilder in Sekundenschnelle und kinderleicht selber erstellt werden. Dabei muss man kein Fotograf sein – die Box mit der intuitiven Software macht die Küche zum Fotostudio für professionelle Produktfotos. Einfach Gericht oder Getränk einstellen, das passende Licht auswählen und auf den Touchscreen drücken. Dass man damit nicht nur direkt am Point of Sale, sondern auch online oder auf Social Media werben kann, ist die sprichwörtliche Kirsche auf der Torte.

2011 wurde das Unternehmen als Software-Dienstleister gegründet durch die drei Studierenden Marvin Laimer, Jonas Untermoser und Arnold Konrad gegründet. Damals entwickelte man für ein internationales Unternehmen ein großes E-Learning-Projekt. Aber schon von Anfang an wollte das Team nie nur bei Dienstleistungen bleiben. Der Startpunkt des Hardware-Projekts war eine Erfahrung, die Geschäftsführer Marvin Laimer in der Gastronomie sammelte. Ähnliche Lösungen sind nur für Großunternehmen geeignet, entsprechend teuer und auch mit mehr Arbeitsaufwand verbunden.  Heute besteht das Team aus neun Leuten.

Die Click-Box ist eines der Liebkinder von Mitgründer Jonas Untermoser. Jonas – er studierte Telematik – schuf die ersten serienreifen Geräte im eigenen Büro. Konzept und Technik stammen aus seiner Hand. „Dafür brennt man, das macht Spaß“, sagt er dazu und sieht seine Motivation dahinter im Interesse, „etwas zum Laufen zu bringen“. Der leidenschaftliche Bastler spricht aus ihm.

Vor etwa vier Jahren wurde die Idee zur Fotobox geboren,  zwei Jahre Entwicklung zur Serienproduktion später wurden über 100 Stück davon verkauft. Vorerst hauptsächlich im DACH-Raum, in Zukunft werden WESUAL-Produkte in der gesamten EU verfügbar sein. An einer Crowdfunding-Kampagne wird zurzeit geplant. Mit der Fotobox alleine wollte man sich jedoch nicht zufrieden geben.

Mit der digitalen Kreidetafel bietet WESUAL zusätzlich die Do-it-Yourself-Lösung in einem schnelllebigen Gewerbe. WESUAL CLICK wurde auf vielen Fachmessen ausgestellt, wodurch das Team wertvolles Kunden-Feedback erhielt. Dieses Feedback mündete in die Idee der digitalen Kreidetafel. Die „Tafeln“ (digitale Displays im Kreide-Look) können über eine Desktop-App mit wenigen Klicks gestaltet werden. Viele Motive und Vorlagen stehen zur Auswahl, und natürlich können die Produkt-Fotos aus der Foto-Box direkt eingespielt werden.

Finanziert hat sich das Jung-Team in der Frühphase durch laufende Projekte, selbst eingebrachtes Kapital und Kredite. Die Studenten brachten auch sehr viel Eigenleistung mit ein. Was ist denn das Erfolgsgeheimnis hinter WESUAL? „Wir sehen unseren Erfolg dahinter, dass wir auf unsere Kunden eingehen und Feedback im Vertriebsgespräch einholen. Wir wollen durch unsere Entwicklungen wirklich Mehrwert für Kunden liefern.“ Einer der bekanntesten Kunden des Startups ist Juan Amador, seines Zeichens Hauben- und Sternekoch in Wien mit Gastauftritten im TV (The Taste, Kitchen Impossible). Im Einsatz sind die Lösungen von WESUAL beispielsweise auch bei Kiwano, bei AVL oder Metro.

Was Jonas besonders begeistert: „Viele Kunden und Interessierte verstehen unsere Produkte sofort, ohne ein Wort gesagt zu haben – es ist einfach selbsterklärend.“ Der Weg für WESUAL geht in eine gute Richtung: In fünf Jahren will man europaweit verschiedenste Lösungen zur digitalen Kommunikation bieten.

Hier erfährst du mehr zu WESUAL: http://www.wesual.at

Das passiert in der steirischen Gründerszene

Weitere News

Wo dein Erfolg beginnt

Unsere Partner